Curryrahmsauce

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Curryrahmsauce
Kategorien: Ausprobiert, Saucen
Menge: 4 Portionen

Zutaten

50Gramm Ungesalzene Butter
1  Schalotte, gehackt
1klein. Karotte, gehackt
1  Selleriestange
1  Knoblauchzehe, gehackt
1/4Teel. Chilipulver
1/4Teel. Gemahlener Koriander
1/4Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
1/4Teel. Gemahlener Ingwer
1/4Teel. Gemahlener Kurkuma
   Samen von 1 Kardamomschote
300ml Hühner- oder Gemüsebrühe
150ml Creme double
   Salz und schwarzer Pfeffer

Quelle

 Linda Collister
 Saucen über alles; Müller Rüschlikon
 ISBN 3-275-01251-7
 Erfasst *RK* 24.02.2004 von
 Max Thiell

Zubereitung

Die Butter in einer kleinen Kasserolle erhitzen, gehackte Schalotte, Karotte, Sellerie und Knoblauch hineingeben und das Gemüse in 5 Minuten etwas weichdünsten. Die Gewürze mit einer Prise schwarzem Pfeffer dazurühren und weitere 5 Minuten bei schwacher Hitze garen. Den Fond in die Kasserolle gießen, auf mittlere Hitze hochschalten und die Mischung köcheln lassen, bis sie auf die Hälfte eingekocht ist.

Die Sahne dazurühren, die Hitze reduzieren und die Sauce unter häufigem Rühren 10 Minuten köcheln lassen. Die Sauce durch ein Sieb geben und das Gemüse gegen die Siebwand drücken, um alles Aroma zu extrahieren, und abschmecken. Falls erforderlich, vor dem Servieren nochmals erhitzen.

Zu Huhn-, Ei-, Fisch- und Reisgerichten servieren. Bedecken Sie mit dieser Sauce eine Mischung aus hartgekochten Eiern, geräuchertem Fisch und Reis, um ein Kedgeree herzustellen. Oder hartgekochte oder pochierte Eier damit überziehen und mit Toast und Salat servieren. Zum Binden von Lachs oder Thunfisch aus der Dose: die Mischung mit Semmelbröseln und geriebenen Käse bedecken und gratinieren.

Anmerkung: diese Sauce ist mindestens so gut, wie eine aus der Tüte, aber nur, wenn man die Zwiebeln nicht dunkel werden lässt.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 16.06.2008 von / created on 06/16/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de